Sie sind hier:  » 

Sie kommen jeden Tag gerne

Eröffnung DRK-Kita Höckenkamp.

Sie hatten für ihre Gäste eine Menge vorbereitet: die Kinder und das Team der DRK-Kita. Architekt Axel Rüdiger (kl. Bild l.) überreichte einen symbolischen Schlüssel an die Leiterin Nadine Langanke. Foto: awf

Lüdinghausen

Der Nachwuchs füllt die neue DRK-Kita Höckenkamp bereits seit einigen Wochen mit Leben. Am Samstag wurde die Einrichtung offiziell eröffnet. Sowohl das Gebäude als auch das pädagogische Konzept erhielten dabei viel Lob.

Mit einem Festakt, zu dem zahlreiche Gäste, Mitwirkende und Gratulanten erschienen waren, wurde am Samstag die DRK-Kindertageseinrichtung Höckenkamp offiziell eröffnet. Einrichtungsleiterin Nadine Langanke und Christoph Schlütermann, Vorstand des DRK-Kreisverbandes und Geschäftsführer der DRK Kindertageseinrichtungen im Kreis Coesfeld gGmbH, führten durch das Programm. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier wurden gute Grundlagen gelegt“, resümierte Konrad Püning, Präsident des DRK-Kreisverbandes.

Die Kinder präsentierten passend zum Anlass das Lied „Wenn ein schöner Tag beginnt“. Und der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Jo Weiand stellte fest: „Das ist ein Kindergarten, den man vorzeigen kann.“ Er lobte die Zusammenarbeit mit Architekt Axel Rüdiger und Trägervertreter Rudolf Hege, der mit seinem Team das pädagogische Konzept erarbeitet hatte: „Dieser Kindergarten ist architektonisch und pädagogisch gelungen.“

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 09.10.2017

Langanke erinnerte an den Umzug in den Neubau: „Es war für uns alle eine Eingewöhnung, aber wir sind angekommen.“ Das offene Konzept, bei dem die Kinder die Wahl zwischen verschiedenen Themenräumen haben, hat sich bereits bewährt. „Es wird sehr gut angenommen“, machte Langanke deutlich.

Hege betonte in seiner Rede die Bedeutung von Frühförderung: „Das ist eine ehrenvolle Aufgabe, denn von ihr hängt die Zukunft der nächsten Generation ab.“ Bürgermeister Richard Borgmann berichtete vom Besuch der Kinder im Rathaus und erklärte: „Wenn man hierhin kommt, fühlt man sich eingebunden.“ Mit einem Augenzwinkern fügte er hinzu: „Ich glaube, viele Ältere möchten auch gerne wieder Kind sein, um in diesen Kindergarten zu gehen.“

Die Kinder hatten für das Team ein Geschenk gebastelt: Eine Collage aus bemalten Bierdeckeln, für die sogleich ein Platz an der Wand gefunden wurde. Im Namen des Teams erklärte Carolin Altekemper schließlich: „Wir sind stolz, jeden Tag hierher zu kommen.“ Auch der Landtagsabgeordnete Dietmar Panske gehörte zu den Gratulanten. „Sie können stolz sein“, fasste er die erbrachten Leistungen aller zusammen. Und er versicherte: „Die Unterstützung der Politik haben Sie.“

Nachdem Kaplan Rajababu Chintakunta das Gebäude und die Anwesenden gesegnet hatte, durften die Kita-Räume ausgiebig erkundet werden. Nachmittags war die Einrichtung dann für alle interessierten Besucher geöffnet.

Von Arno-Wolf Fischer

14. Oktober 2017 14:13 Uhr. Alter: 280 Tage