Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Keine Spur von Ferienflaute

Lüdinghausen

Gehörten zu den 246 Blutspendern, die am Mittwoch in die Hauptschule kamen: Andrea und Georg Tennhoff. Foto: Anne Eckrodt

Andernorts brechen die Blutspenderzahlen in der Ferienzeit teilweise dramatisch ein. Nicht so in Lüdinghausen. Zum jüngsten Termin kamen sogar deutlich mehr Spender als bislang in diesem Jahr.

Die Lüdinghauser trotzen dem Trend. Während andernorts in der Urlaubszeit die Zahl der Blutspender stark zurückgeht, verzeichnete das DRK am Mittwoch sogar größeren Zulauf als an manch anderen Terminen. 246 Spender kamen zwischen 16.30 und 20.30 Uhr in die Hauptschule. Davon ließen sich 17 erstmals „anzapfen“. Damit hat der Ortsverband in Lüdinghausen in diesem Jahr erstmals die 200er-Marke geknackt – „und das in den Ferien“, freute sich die Blutspendebeauftragte Monika Beisenkroll. „Ich bin am späteren Nachmittag noch für eineinhalb Stunden mit dem Lautsprecherwagen durch die Neubaugebiete gefahren. Das hat offensichtlich für einige zusätzliche Spender gesorgt, wie ich gehört habe“, so Beisenkroll.

Dieser Aufruf war bei An­drea und Georg Tennhoff nicht erforderlich. Sie sind regelmäßige Spender. „Gerade jetzt in der Ferienzeit wird doch noch mehr Blut benötigt als sonst“, machte Andrea Tennhoff deutlich. Und ihr Mann fügte hinzu: „Außerdem trifft man hier immer ein paar Bekannte.“ Kein Wunder also, dass er bereits 28 Blutspenden vorzuweisen hat. Seine Frau habe da noch Nachholbedarf mit fünf Spenden. „Dabei tut es gar nicht weh“, meinte die Angesprochene schmunzelnd.

Von Anne Eckrodt

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 27.07.2017

29. Juli 2017 13:34 Uhr. Alter: 298 Tage