Sie sind hier:  » 

„Davertgeister“ wachsen schneller

Neuer Ottmarsbocholter Kindergarten mit Spenden bedacht.

Über neues Spielzeug freuen sich die „Davertgeister“. Kita-Leiterin Stefanie Wasmer (hinten, l.) freute sich über eine Spielwand, die von Kornelia Eickholt (Sparkasse) und vom DRK-Vorsitzenden Alfred Holz offiziell übergeben wurde. Zuvor hatten die Davertschützen einen großen Karton mit originalgetreuen Tierfiguren überreicht. Foto: sff

Mit 17 Kindern ist der neue Kindergarten „Davertgeister“ im August ins erste Jahr gestartet. Mittlerweile tummeln sich dort 30 Mädchen und Jungen, die sich über zwei vorweihnachtliche Spielzeug-Spenden freuen.

Der neue Ottmarsbocholter Kindergarten füllt sich mehr und mehr mit Leben. Mittlerweile tummeln sich 30 kleine „Davertgeister“ in den Räumen im Baugebiet Sudendorp. Bis auf ein Kind stammen alle aus Ottmarsbocholt, berichtet Kita-Leiterin Stefanie Wasmer. Beim Start im August waren es lediglich 17 Mädchen und Jungen.

„Im nächsten Kita-Jahr müssen wir definitiv noch eine dritte Gruppe eröffnen“, ist sich Einrichtungsleiterin sicher. Neben zwei Typ-2-Gruppen für Kinder im Alter von null bis drei Jahren werde dann eine Gruppe Typ-3-Gruppe für Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren angeboten. Darüber hinaus besteht in den insgesamt rund 700 Quadratmeter großen Räumlichkeiten genug Platz für eine vierte Gruppe.

So unerwartet stark die Nachfrage auch ist, so befindet sich die Kita nach wie vor in der Aufbauphase. Flure und Gruppenräume sind recht kahl. Und Spielzeug gibt es auch noch nicht in Hülle und Fülle. Insofern kamen gleich drei Spenden wie gerufen. Als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk finanzierten Sparkasse Westmünsterland (700 Euro) und DRK Ortsverein (300 Euro) eine bespielbare Wand für den Flur im Untergeschoss. Sonnenblume, Windmühle, ein Schaf und andere große Holzfiguren sorgen dort für Farbe und Spielvergnügen. Dritter im Bunde der Bescherenden sind die Davertschützen, die der Kita einen großen Karton mit hochwertigen, originalgetreu nachgebildeten Tierfiguren zukommen ließen.

Von Sigmar Syffus

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 19.12.2017

23. Dezember 2017 13:48 Uhr. Alter: 183 Tage