Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Hausbau für die Weltentdecker

Neuer DRK-Kindergarten.

Herangeschwebt kommt eines der Module, die von der bauausführenden Firma für den zukünftigen Kindergarten aufgestellt worden sind. Foto: Ludger Warnke

Nottuln

Es ging ziemlich zügig: An einem Tag sind auf der Gemeindewiese die 16 Raummodule aufgestellt worden, in die der DRK-Kindergarten „Weltentdecker“ Anfang Oktober einziehen wollen.

Der neue DRK-Kindergarten „Weltentdecker“ auf der Gemeindewiese nimmt nun immer mehr Gestalt an. Dienten die Arbeiten der vergangenen Tage lediglich der Herrichtung des Grundstücks, ist am Mittwoch damit begonnen worden, die Wohnmodule für den Kindergarten aufzustellen. Das ging mit Hilfe eines großes Schwerlastkranes ganz fix. Innerhalb eines Tages waren die 16 Module punktgenau abgesetzt.

Wie berichtet, soll der DRK-Kindergarten, der seinen Betrieb schon aufgenommen hat und derzeit im Pfadfinderheim am Vogelbusch untergebracht ist, nur vorübergehend den Standort Gemeindewiese nutzen. Ein dauerhafter Neubau ist an der Dülmener Straße/Ecke Elisabeth-Selbert-Straße geplant. Hierfür läuft bereits das Änderungsverfahren zum Bebauungsplan.

Am Standort Gemeindewiese muss nach dem Aufbau der Raummodule nun noch die technische Installation und die Einrichtung der Räume erfolgen. Dafür sind rund ein bis zwei Wochen vorgesehen. Ebenfalls erfolgen muss noch die Pflasterung der Verkehrsflächen auf dem provisorischen Kindergartengrundstück, die Aufstellung von Spielgeräten und die Einzäunung des Geländes.

Die Kinder und das Erzieherinnenteam um Leiterin Heike Thoms-Rungenhagen freuen sich schon riesig auf den Umzug. „Wir gehen derzeit davon aus, dass wir direkt Anfang Oktober zur Gemeindewiese umziehen werden“, schilderte Thoms-Rungenhagen im WN-Gespräch.

Der Umzug wird schon sehnsüchtig erwartet, denn mittlerweile ist es im Pfadfinderheim immer enger geworden. Der Grund: Der DRK-Kindergarten „Weltentdecker“ wächst rapide. Es gab noch eine ganze Reihe von Nachmeldungen. Mit zwölf Kindern gestartet, sind es nun inzwischen 15. „Mit dem Umzug Anfang Oktober werden wir dann auf 20 Kinder wachsen“, erzählt die Kita-Leiterin.

Der Bedarf für weitere Kindergartenplätze in der Gemeinde ist gegeben. Ein möglicher weiterer Grund für das Wachsen des Kindergartens: „Wir bieten den Eltern ganz flexible Buchungszeiten an“, erzählt Heike Thoms-Rungenhagen, die unter der Kita-Nummer 01 57/80 95 44 31 für weitere Informationen zur Verfügung steht.

Sobald sich Kinder und Erzieherinnen am Standort Gemeindewiese eingelebt haben, möchte der Kindergarten sich mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorstellen. Vorgesehen ist dafür der 29. Oktober (Samstag).

Von Ludger Warnke

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 14.09.2016

15. September 2016 14:15 Uhr. Alter: 1 Jahre