Sie sind hier:  » 

Frischer Wind im DRK

Posten neu besetzt / Ehrungen/ Infos über Schwerpunkte.

Beim DRK nahmen die Verantwortlichen auch mehrere Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder vor. Foto: az

Coesfeld

Nachdem die Aktiven ihre neue Rotkreuzleitung gewählt hatten, wurde sie nun im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Rotkreuzzentrum Henry Dunant bestätigt. So kümmern sich Uwe Jentsch und Heidi Ruhmann unterstützt durch ihren Stellvertreter Christoph Pototzki um diese Aufgaben.

 

Besonderer Dank wurde der Pressemitteilung zufolge an dieser Stelle der scheidenden Rotkreuzleiterin Cornelia Steckel, die sich zwölf Jahre lang in dieser verantwortungsvollen Position bewährt hat, ausgesprochen. Ebenfalls gewürdigt wurden Ramona Damhus und Andres Fischer als Stellvertreter. Auch der bisherige Vorsitzende, Bürgermeister, Heinz Öhmann, und Schatzmeister Heinrich Klöpper sowie der Rotkreuz-Arzt Dr. Dihmoh wurden einstimmig in Ihren Positionen bestätigt.

Die Wahlleitung hatte Konrad Püning, Präsident des Kreisverbandes Coesfeld, übernommen, der zuvor in einem ausführlichen Vortrag über die Arbeit des Kreisverbandes berichtetet hatte. Dabei hob er die engagierte Arbeit der DRKler in der Unterstützung der Flüchtlingsbetreuung hervor.

Der Vorsitzende des Ortsvereins, Heinz Öhmann, würdigte insbesondere die drei Arbeitsschwerpunkt Blutspendedienst, Sozialkaufhaus einschließlich der Kleiderkammer und die Arbeit der zwei DRK-Kindertagesstätten. Er hoffe, dass die Bewerbung zur Gründung einer dritte DRK-Kita in Coesfeld von Erfolg gekrönt sein werde.

Anlass zum Feiern gab abschließend die Ehrung 25 langjähriger Mitglieder. Besonders zu erwähnen sind hier: Margret Siemering (45 Jahre), Martha Hemsing (50 Jahre) und Werner Ahrberg (55 Jahre).

Von Allgemeine Zeitung

Pressebericht aus der Allgemeinen Zeitung vom 14.06.2016

17. Juni 2016 17:06 Uhr. Alter: 2 Jahre