Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

„Blutspende bleibt Herzstück“

DRK-Ortsverein ehrte vielfache Spender.

Lüdinghausen

 

„Die Stadt ist stolz auf diese menschliche Kultur“, lobte Jo Weiand, Vorsitzender des DRK-Ortsverbandes Lüdinghausen-Seppenrade, die Jubilare, die am Mittwochabend für mehrmalige unentgeltliche Blutspenden im DRK-Heim geehrt wurden.

„Das ist keine Floskel, wir sind wirklich allen Spendern dankbar, die ihr Blut für kranke und verletzte Menschen spenden. Das DRK hat zwar die Schwerpunkte seiner Arbeit verlagert, zum Beispiel bei den Kindergärten, die Blutspende aber bleibt das Herzstück“, sagte Weiand, der ganz besonders Monika Beisenkroll und Irmgard Röckmann vom Blutspendeteam für ihren Einsatz dankte, da ohne das Ehrenamt Blutspenden nicht durchführbar wären.

Frank Brokinkel, der neue Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Blutspendedienst West für den Altkreis Lüdinghausen, betonte, dass jeder Spender mit seinem Blut nicht nur einem Patienten hilft. „Das menschliche Blut ist so komplex, dass es nicht künstlich hergestellt werden kann. Alle wissen, wie wichtig Blutspenden sind, aber die wenigsten gehen zur Spende, nur drei Prozent der Bevölkerung. Das ist ein kaum haltbarer Zustand bei der Erwartungshaltung. Im ländlichen Bereich, wie Lüdinghausen, ist die Bereitschaft mit acht Prozent aber wesentlich größer. Auch der demografische Wandel macht vor der Blutspende nicht halt. Für jeden älteren Blutspender, der ausscheidet, benötigen wir drei junge Leute als Ersatz. Gehen sie bitte auf Nichtspender zu und werben für uns“, bat Brokinkel, der sich auch zu Medienberichten äußerte, in denen davon gesprochen und geschrieben wurde, dass immer weniger Blutkonserven benötigt werden. „Von den rund eine Million Spenden 2011 ist die Zahl auf cirka 800 000 im Jahr 2015 zurückgegangen. Das liegt zum Beispiel an neuen OP-Methoden, bei denen Blutungen wesentlich geringer sind. Diese Million ist durch viele Sondertermine erreicht worden. Auch 800 000 Spenden müssen erst einmal erreicht werden“, sagte Brokinkel.

Der nächste Blutspendetermin in Lüdinghausen ist am 17. Mai (Dienstag) von 16.30 bis 20.30 Uhr in den Räumen der Hauptschule, Ludgeristiege 4.

Von Michael Beer

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 20.04.2016

23. April 2016 14:08 Uhr. Alter: 2 Jahre