Sie sind hier:  » 

Malerei und Magie zum 20-jährigen Bestehen

DRK-Kindergarten Nottuln.

Nottuln

 

Mit einem bunten Programm feierte am Sonntag der DRK-Kindergarten sein 20-jähriges Bestehen.

Zu Malerei und Magie lud der Nottulner DRK-Kindergarten am Sonntag Jung und Alt ein. Anlass war neben dem Weltkindertag auch das 20-jährige Bestehen des Kindergartens im Ortskern. Und dafür hatten die Verantwortlichen der Kindertagesstätte viele Attraktionen für Groß und Klein vorbereitet. So sah man bei tollem Wetter die Eltern mit ihren Kindern auf dem eigens für das Event abgesperrten Kastanienplatz auf Rollern und Kettcars um die Wette fahren, bevor die ganze Familie dann eine kleine Pause einlegte und sich mit Gegrilltem und gespendeten Salaten beköstigen ließ.

Obwohl der Tag unter dem Motto „Singen verbindet“ stand, stand das Malen doch im Vordergrund. Die Kinder designten mit Straßenkreide nicht nur jeden Boden neu, sondern waren beinahe alle auch selbst bunt geschminkt. Mit gemalten Schmetterlingen oder Spinnweben im Gesicht ging es dann nachmittags in die Show des Letteraner Zauberers Leonard Held. Der zauberte nicht nur mit Spielkarten, sondern holte auch Euromünzen aus dem Nichts und ließ sie dorthin auch wieder verschwinden.

Zum Abschluss wurde dann aber doch noch gesungen: In der Alten Amtmannei führten die Kinder das Lied „Im Land der Blaukarierten“ auf, ein Lied, mit dem – passend zur aktuellen Flüchtlingssituation und der damit zusammenhängenden Vermischung von Kulturen in allen Teilen des Landes – zu Akzeptanz, Zusammenhalt und Respekt aufgerufen wird.

Ein kunterbunter Nachmittag, der allen viel Freude bereitete.

Von Chris Overmann

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 21.09.2015

22. September 2015 18:50 Uhr. Alter: 3 Jahre