Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Flüchtlinge in Seppenrade

Vor Ort angekommen.

Seppenrade

 

Die Bilder sind allen bekannt: Flüchtlinge drängen sich vor Grenzen, am Stacheldraht, quälen sich in Züge – und jubeln, wenn sie Deutschland erreicht haben. Die Odyssee ist damit noch nicht zu Ende. Spätestens am Montag erreicht der Flüchtlingsstrom das Rosendorf. Bis zu 150 Menschen werden in dem ehemaligen Bundeswehrgebäude an der Dattelner Straße untergebracht. Das Thema „Flüchtlinge“ ist damit nicht mehr abstrakt. Es ist vor Ort angekommen – mit allen Konsequenzen.

Kein Zweifel: Die Lüdinghauser und Seppenrader werden hilfsbereite und verständnisvolle Gastgeber sein. In wenigen Tagen wird sich ein ehrenamtlicher Helferkreis gebildet haben. Die erste „Torte“ hatten allerdings die Hauptamtlichen auf dem Auge: Sozialamt, Bauhof, Rotes Kreuz waren und sind „bis zum Anschlag“ gefordert. Auch wenn Christoph Schlütermann versichert, dass das DRK „ein besonderes Sendungsbewusstsein“ hat, ist dieses Engagement nicht der Normalzustand. Was die Mitarbeiter des Bauhofes, die sich angesichts des Stadtfestes ohnehin nicht über zu wenig Arbeit beklagen dürfen, leisten, sprengt jeden Rahmen. Wenn demnächst wieder über Unkraut in den Anlagen, Schlaglöcher auf Straßen oder eine kaputte Schaukel auf einem Spielplatz diskutiert wird, mag sich der Querulant an diese Überstunden erinnern.

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 18.09.2015

19. September 2015 19:00 Uhr. Alter: 3 Jahre