Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Lorbeeren für die Löwenzähnchen

Nordkirchener DRK-Kindergarten gewinnt Malwettbewerb des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes.

Kreis Coesfeld

 

Der Nordkirchener DRK-Kindergarten „Löwenzahn“ hat den diesjährigen Malwettbewerb des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes gewonnen. Gestern überbrachten Vertreter der Landwirte die frohe Kunde den Kindern der Löwenzähnchen-Gruppe, die in dreiwöchiger Projektarbeit ein DIN-A1-großes Bild gestaltet haben zum Wettbewerbsthema „Was erlebt unser Boden das ganze Jahr? Was krabbelt, kriecht und passiert auf dem Acker, im Wald und im Garten“. Sie dürfen sich nun auf ihren Hauptpreis freuen: einen Abenteuer-Vormittag auf einem Bauernhof.

In den bunt gefüllten Gemüse- und Kräuterbeeten des DRK-Kindergartens in Nordkirchen lässt es sich gut buddeln. Anlässlich der Preisverleihung nahmen die drei- bis sechsjährigen Kinder ihre Besucher nochmal mit auf Entdeckungsreise und förderten einige Bodenschätze zutage. Mit Lupe, Hacke und Schüppe ausgerüstet fanden die kleinen Forscher unter anderem Apfelreste, Körner, Kartoffeln und natürlich auch Gartennützlinge wie Regenwürmer und Käfer. Kein Wunder also, dass sie in diesem Sommer viel Fantasie in die Waagschale legen konnten, um ein farbenfrohes Bild malen, schneiden und kleben zu können. Auf dem dargestellten Querschnitt durch den Boden gibt es für den Betrachter viel zu entdecken: Die Vorräte verbuddelnde Maus aus Pappe, den grabenden Wurm aus Packband mit aufgeklebten Stecknadelknopfaugen, den Steinkriecher aus Filz mit seinen vielen Füßchen aus Streichhölzern und vieles mehr, das zum Titel des Werkes passt: „Das kribbelt und krabbelt in unserem Garten.“

Tobias Großerichter ist Vorsitzender des Öffentlichkeitsausschusses im Kreisverband, der den Malwettbewerb 2014 erstmals ins Leben gerufen hat. Der Landwirt aus Herbern lobt den Ideenreichtum der Löwenzähnchen: „Boden ist Leben und das haben die Kinder auf eindrucksvolle Weise in ihrem Bild dargestellt.“ Dieser Meinung war auch die Wettbewerbsjury, die Ende September alle 13 eingereichten Gruppenarbeiten zum Thema in Augenschein genommen und die sechs Hauptgewinner ausgewählt hatte. Hierzu hatten sich Kindergartenleiterin Beate Bunge, Landwirtin Heike Bontrup, Landschaftsökologin Katharina Kühn und Journalist Detlef Scherle im Kreishaus in Coesfeld getroffen, wo die Bilder in den vergangenen drei Wochen ausgestellt waren.

Landwirt Franz-Josef Wittkamp vom Ortsverband Nordkirchen erhofft sich aus dem Wettbewerb auch, dass künftig noch mehr Kindergärten im Kreis Coesfeld von der Möglichkeit Gebrauch machen, einen Hof zu besuchen oder einen Landwirt oder eine Landfrau zur Gestaltung einer Einheit in den Kindergarten einzuladen: „Immer weniger Kinder haben heute noch einen Bezug zur Landwirtschaft. Mit unserem Projekt ‚Lernort Bauernhof‘ wollen wir Kindern näher bringen, woher ihre Lebensmittel kommen.“

Von Allgemeine Zeitung

Pressebericht aus der Allgemeinen Zeitung vom 14.10.2015

15. Oktober 2015 18:00 Uhr. Alter: 2 Jahre