Sie sind hier:  » 

Senioren genießen Angebot

Bunter Nachmittag des DRK.

Senden

 

Der DRK-Ortsverein servierte Senioren neben Kaffee und Kuchen ein buntes Programm. Bei der 30. Auflage war die Steverhalle voll

Es war eine Jubiläumsveranstaltung: Zum 30. Mal lud das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am vergangenen Samstag zum Seniorennachmittag in die Steverhalle ein. Gut 700 Senioren aus Senden, Bösensell und Ottmarsbocholt waren der Einladung des Sendener Ortsvereines gefolgt, um einen vergnüglichen und kurzweiligen Nachmittag zu verbringen.

Zu Beginn begrüßte der DRK-Vorsitzende Alfred Holz die Anwesenden und bedankte sich bei den zahlreichen Mitwirkenden und Helfern, die zum Gelingen des alljährlichen bunten Nachmittags beigetragen haben. Auch Bürgermeister Sebastian Täger bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für den jährlichen Einsatz. Dann übergab er das Mikrofon an Günther Melchers, der bereits zum dritten Mal souverän als Moderator durch das Programm führte.

Für Abwechslung im Programm hatten die Veranstalter bei der Auswahl der Künstler gesorgt: Während des Kaffeetrinkens spielte der Musikverein Senden unter der Leitung von Jürgen Beyer, danach gab es etwas für die Augen: Die „Bojes“, Vater und Tochter einer Künstlerfamilie aus Zwickau, sorgten mit ihrer Tellerjonglage gleichermaßen für Staunen und Lachen.

Die Modern-Dance-Gruppe des ASV Senden unter der Leitung von Verena Kock gab vier Stücke aus ihrem Repertoire zum Besten, mit denen sie beim DAK-Tanzwettbewerb 2015 unter 450 Teilnehmergruppen als Landessieger hervorgegangen waren.

Unter dem Namen „Die Romanoffs“ zeigten die Bojes anschließend noch eine Artistiknummer der besonderen Art: Eine Ringakrobatik in einem Ring, der nicht wie üblich von der Decke hing, sondern auf dem Kopf balan-ciert wurde, was mit begeistertem Applaus honoriert wurde.

Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt von Tina York, die einen Querschnitt der Hits aus den 60er und 70er Jahren brachte und mit der „Liechtensteiner Polka“ oder „Zwei kleine Italiener“ das Publikum von den ersten Tönen an mitriss.

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 01.11.2015

3. November 2015 18:26 Uhr. Alter: 3 Jahre