Sie sind hier:  » 

Sendens Olympia für junge Talente

Kleinkindersportfest des ASV Senden

Senden

 

Ansporn zu persönlichen Bestzeiten, die motivieren, dem Sport die Treue zu halten: Beim Kleinkinder-Sportfest bereitete der ASV Senden den kleinen Startern eine große Bühne.

Bei strahlendstem Sonnenschein und sommerlichen 26 Grad kann jeder sich vorstellen, dass im Sportpark Senden jede Menge los ist. Dies galt aber am Samstagnachmittag nicht nur für das Cabrio-Bad, sondern auch für den Sportplatz. Denn dort veranstaltete der ASV Senden das traditionelle Kleinkinder-Sportfest in Zusammenarbeit mit dem DRK-Bewegungskindergarten „Am Schloss“. Fast 100 Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren traten zum Vierkampf an und hatten Freude daran, ihre Talente zu zeigen.

Herbert Zicklam stellte als Organisator heraus, dass es vor allem darum gehe, Kinder an den Sport heranzuführen und eine Begeisterung für Bewegung zu wecken. Dass dieses Ziel unmittelbar erreicht wurde, ließ sich an den freudestrahlenden Gesichtern der Kinder ablesen.

Sie vergnügten sich beim Weitwurf mit Tennisbällen, erprobten sich beim Weitsprung an der großen Sprunggrube und duellierten sich beim 30- beziehungsweise 100-Meter-Lauf. Und wenn sie zwischenzeitlich mal an der ein oder anderen Station kurz warten mussten, dann ließen sich Radschläge, Rollen und andere Aktivitäten beobachten.

Die Veranstalter des ASV und des Bewegungskindergartens betonten dabei, dass dieses Fest zum Sport motivieren soll, zumal dieser in manchen Kindergärten zu kurz komme, wie es hieß.

„Meine Tochter ist im Bewegungskindergarten am Schloss, da wird viel geturnt und es gibt noch ein zusätzliches Sportangebot für die Älteren. Sie freut sich schon seit Wochen auf den heutigen Tag“, erklärt eine Mutter die Teilnahme ihres Kindes.

„Langfristig möchten wir die Kinder auch an die Disziplinen des Sportabzeichens heranführen und sie dafür motivieren“, verdeutlichte Herbert Zicklam, der viele Jahre für das Sportabzeichen in Senden zuständig war. Der ASV ermöglicht in jedem Sommer an zahlreichen Terminen die Abnahme des Sportabzeichens ab dem sechsten Lebensjahr.

Auch einige Familien aus Ottmarsbocholt und Bösensell waren der Einladung des Sendener Sportvereins gefolgt, die im spätsommerlichen Sonnenschein zum „Wettkampf“ antraten.

Im Anschluss an die meist erstmals ermittelten sportlichen Leistungen bot sich in der Steverhalle parallel zu Kaffee und Kuchen die Möglichkeit zum Austoben auf Matten, Kästen und Bänken.

Den krönenden Abschluss bildete schließlich die Verleihung der Urkunden zu diesem sommerlichen Sportevent, so dass viele Kinder sich nun gewiss schon der winterlichen Familiade oder dem nächsten Kleinkinder-Sportfest entgegensehnen.

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 23.08.2015

25. August 2015 17:53 Uhr. Alter: 3 Jahre