Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Ein Quartier für 150 Flüchtlinge.

Notunterkunft am Osthoff.

Dülmen

 

Hell und freundlich empfängt die Eingangshalle der ehemaligen Tower-School am Osthoff ihre Besucher, die meisten Räume präsentieren sich bereits in einem sauberen, aufgeräumten Zustand. Auch das Gestrüpp, das noch vor wenigen Tagen den Naafi-Shop und die Tower-School förmlich überwuchert hatte, ist vom Baubetriebshof inzwischen zurückgeschnitten worden, sodass der Eintritt ohne Macheteneinsatz problemlos möglich ist.

Es gibt bereits wieder Licht und Strom, auch Wasser fließt in der Tower School. Nur Heizöl für den Tank im benachbarten Naafi-Shop, von wo aus beide Gebäude mit Wärme versorgt werden, fehlt noch, um die Heizungen in Betrieb nehmen zu können. Bis zum Winter dürfte das kein Problem sein.

Dass sich die beiden Gebäude, die in wenigen Tagen die rund 150 Landesflüchtlinge aufnehmen sollen, die sich derzeit in der Dreifachturnhalle am CBG befinden, trotz des langen Leerstandes in so gutem baulichen Zustand präsentieren, das freut auch Sozialdezernentin Christa Krollzig. Am Montag hatte sie Gäste aus der Bezirksregierung, von der Feuerwehr sowie des Deutschen Roten Kreuzes, das die Betreuung der Dülmener Landesflüchtlinge übernehmen wird, zu einer Begehung der beiden Objekte am Osthoff eingeladen. Das städtische Gebäudemanagement gab den Gästen einen Überblick über den aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten.

Von Markus Michalak

Pressebericht aus der Dülmener Zeitung vom 17.08.2015

17. August 2015 16:27 Uhr. Alter: 2 Jahre