Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Große Gala zum Geburtstag

Bunter Nachmittag mit tollem Programm

Senden

 

Der bunte Nachmittag des DRK Senden ist immer eine hochkarätige Veranstaltung. Dies galt zumal im Jubiläumsjahr des Ortsvereins.

Dass die Sendener zu feiern verstehen, darüber gibt’s keinen Zweifel. Dass aber ein 50-jähriges Jubiläum des DRK-Ortsvereins mit gut 700 Senioren eine wahre Gala werden würde, hätte am Samstagnachmittag in der Steverhalle wohl Niemand erwartet. Und wenn, dann nur Insider. Denn zum einen ist der 1. Vorsitzende des DRK gleichzeitig der Bürgermeister im Ort, Alfred Holz. Zum anderen führte der Leiter des örtlichen Kulturamtes, Günter Melchers, gekonnt und charmant durchs Programm. Und dies war mit Highlights gespickt.

Doch zuerst begrüßte und dankte Holz allen seinen Gästen. Darunter den DRK-Ehrenvorsitzenden Konrad Potts, vom DRK-Kreisverband Christoph Schlütermann und den ehemaligen Geschäftsführer Dieter Schwörer, die Vertreter der Kirchen, den örtlichen Rotkreuzleiter André Pelkmann, sowie dessen Vorgänger Rüdiger Goltz, die Damen der Senioren-Gymnastik-Gruppen aus Bösensell, Senden und Ottmarsbocholt, die ehrenamtlichen Helfer bei den Blutspende-Termin („60 000 Spenden kamen in den 50 Jahren aus Senden“), und den Musikverein Senden, diesmal unter der Leitung von Thomas Richter. Nicht zuletzt galten Grußworte und Dank auch dem 1. Vorsitzenden der St. Johanni-Bruderschaft, Jörg Pohlmann, und deren Oberst Georg Mussenbrock. Denn die hatten mit ihren Leuten die Steverhalle zu einem Festsaal geschmückt.

Dann die Höhepunkte des Nachmittags: der Schulchor der Dietrich-Bonhoeffer-Schule unter Leitung von Ricarda Beckmann. Einfach zauberhaft!

Total „crazy“ und herrlich in der Imitation und Parodie großer Stars: die Damen der KFD-Theatergruppe aus Buldern mit Petra Sander.

Großartig auch die Showgruppe „Allegro“ aus Rheine (Leitung: Julia Unger). Und geradezu atemberaubend die Artistik der beiden bekannten Akrobaten: Nos Ipsi und Hartmut Held.

Unterhaltsam: die Theatergruppe der KFD aus Buldern.

So wurde es nicht nur eine würdige Jubiläumsfeier, sondern für alle ein unvergesslicher Nachmittag in Senden.

Von Dieter Klein

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 28.10.2014

30. Oktober 2014 14:14 Uhr. Alter: 3 Jahre