Sie sind hier:  » 

Theo Funhoff seit 40 Jahren beim DRK

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 16.05.2014

Lüdinghausen
 

 

 

 

 

 

Er erledigt einen „Knochenjob“.

Theo Funhoff ist seit 40 Jahren als Rettungsassistent für das DRK im Einsatz. Dafür wurde er am Freitag von DRK-Kreisvorstand Christoph Schlütermann geehrt.

Ein besonderes Vergnügen sei es ihm, „einem alten Freund und Nachbarn“ zu gratulieren, erklärte DRK-Kreisvorstand Christoph Schlütermann am Freitagnachmittag an der DRK-Rettungswache an der Selmer Straße. Dort wurde der Seppenrader Theo Funhoff für seine 40-jährige Tätigkeit als Rettungsassistent geehrt. Schlütermann attestierte dem Jubilar, dass er seit vier Jahrzehnten mit viel Elan einen „Knochenjob“ leiste.

Zu den Gratulanten gehörten außerdem Rettungsdienstleiter Michael Hofmann und DRK-Vizepräsidentin Patricia Beck sowie zahlreiche Kolleginnen und Kollegen, die für eine reich gedeckte Kaffeetafel gesorgt hatten.

Theo Funhoff erinnerte sich an seine ersten Jahre als Rettungssanitäter. „Damals sind wir mit einem Bulli und zwei Tragen losgefahren. Notarzt oder Rettungshubschrauber gab es damals nicht“, sagte der 58-Jährige.

Von Peter Werth

17. Mai 2014 14:38 Uhr. Alter: 4 Jahre