Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Das Baufeld für Modul-Kindergarten im Stadtfeld wird vorbereitet

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 16.05.2014

Lüdinghausen
 

3000 Euro Mietkosten im Monat.

Derzeit wird im Baugebiet Stadtfeld das Baufeld für die Modul-Erweiterung des DRK-Kindergartens in dem Gebiet vorbereitet. Er soll zum neuen Kindergartenjahr am 1. August seinen Betrieb aufnehmen.

Die Fragezeichen stehen den Anwohnern im Baugebiet Stadtfeld ins Gesicht geschrieben. „Was passiert denn hier?“, wundern sie sich seit einigen Tagen. Gemeint ist eine rechteckige, auf eine Tiefe von etwa 50 Zentimeter ausgehobene Fläche in Höhe der Einmündung Stadtfeldstraße/von-Stauffenberg-Allee. Die Frage ist schnell beantwortet. Dort wird der Modulbau des DRK-Kindergartens „Stadtfeld“ entstehen, löst die Beigeordnete Christine Karasch das Rätsel. In dem Modulbau sollen zwei neue Gruppen der DRK-Einrichtung unterkommen. Sie umfasst eine Gruppe für zehn Kinder im U 3- sowie eine für 20 Kinder im Ü 3-Bereich.

Der „Bausatz“ muss ab dem 1. August betriebsbereit sein, sagt die Beigeordnete. Bis dahin muss allerdings noch einiges passieren. „Viele der anfallenden Arbeiten werden vom Bauhof erledigt“, so Karasch. Dazu gehört auch ein Außengelände, das einige Hundert Quadratmeter umfassen dürfte. Der Bau selbst hat eine Fläche von 384 Quadratmetern.

Das Modul wird von einer Spezialfirma aus Hörstel geliefert, die den Ausweich-Kindergarten nach den Wünschen der Stadt und des Trägers konzipiert hat. „Das Ganze ist exakt auf unseren Bedarf zugeschnitten“, so die Beigeordnete. Der Aufbau selbst werde etwa eine Woche in Anspruch nehmen. Ein ähnliches Modell werde zudem am städtischen Kindergarten in Emkum errichtet. Die monatlichen Mietkosten für den Bau im Stadtfeld beziffert Christine Karasch auf rund 3000 Euro.

Das Provisorium soll so lange bestehen, bis der neue Kindergarten im Baugebiet Höckenkamp-Süd gebaut ist. Der entsprechende Beschluss wurde am Donnerstag im Rat getroffen. Dort wurde auch über die Trägerschaft entschieden, um die sich das heimische DRK sowie der Awo-Unterbezirk Münster-Recklinghausen beworben haben.

Von Peter Werth

17. Mai 2014 14:29 Uhr. Alter: 4 Jahre