Sie sind hier:  » 

DRK-Holtwick ehrt Blutspender

Pressebericht aus der Allgemeinen Zeitung vom 06.07.2014

Rosendahl / Holtwick
 

Kirchgang, Frisörbesuch und Blutspende als Einheit.

DRK Holtwick ehrt Norbert Förster, Christoph Lefering, Hermann Sundrum und Herbert Terwei für 100. Spende

An seine erste Blutspende kann sich Herbert Terwei noch gut erinnern. „Ich war damals 18 Jahre alt, da konnte man noch bei Münstermann in der Kneipe Blut spenden. Das war sonntags immer ein Abwasch: Kirchgang, Frisörbesuch, Blutspende“, so Terwei.

Mittlerweile hat er die hundert Blutspenden voll gemacht und wurde zusammen mit Christoph Lefering, Norbert Förster und Hermann Sundrum mit der goldenen Ehrennadel belohnt.

Die Motivation und das Pflichtbewusstsein, regelmäßig zur Blutspende zu gehen, hat er an seinen Sohn Ralf Terwei weiter gegeben, der immerhin schon auf 75 Spenden zurück blicken kann.

Insgesamt bedankte sich das Team des DRK Rosendahl in Holtwick bei 34 Männern und Frauen, die regelmäßig zur Blutspende kommen und auf diese Weise helfen, Leben zu retten.

Dass, wie schon in Osterwick auch in Holtwick gleich vier Männer für die 100. Spende geehrt wurden, sieht Schriftführerin Karin Langer sehr positiv. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir auf die regelmäßigen Spender zählen können, das ist auch für uns sehr wichtig“, so Langer.

Herbert Terwei werden die Termine beim DRK fehlen, sagt er. „Mir hat das nie etwas ausgemacht, im Gegenteil ich habe mich danach immer richtig gut gefühlt. Man hat auch immer ein paar Bekannte getroffen. Meistens hatten wir richtig Spaß dabei, und leckeres Essen gab es ja im Anschluss auch noch“, so Terwei.

Von Julia Mühlenkamp

10. Juli 2014 19:46 Uhr. Alter: 4 Jahre