Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

DRK eröffnet Anlaufstelle im ehemaligem Bistro Ecke Dülmener/ Bahnhofstraße

Sozialkaufhaus im Aufbau

Coesfeld

 

Der frühere Name der Einrichtung könnte fast bestehen bleiben: „4 you“, was so viel heißt wie „für euch“. So hieß das Bistro, das sich im Eckhaus Dülmener Straße/Bahnhofstraße befand. Nun zieht dort ein Sozialkaufhaus des DRK ein, war auf Anfrage von einem Sprecher der Organisation zu erfahren. Er bestätigte, dass der Mietvertrag für die Räumlichkeiten unterzeichnet ist. Die Eröffnung des Kaufhauses, das vom Kundenstamm her für sozial Benachteiligte da sein wird, soll voraussichtlich im Oktober sein.

Noch laufen im Hintergrund Gespräche mit den Sponsoren, die sich an dieser Einrichtung beteiligen wollen, darunter offenbar auch ein Textilanbieter. Und das kommt dem DRK gerade recht. Denn in dem Sozialkaufhaus sollen vor allem Kleidungsstücke für den kleinen Geldbeutel an die Frau und den Mann gebracht werden. Wie hoch die Beträge sind, war zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu erfahren. Wie es hieß, würde man erkennbar bedürftigen Personen aber sicher im Rahmen ihrer Möglichkeiten entgegenkommen. Vorstellbar sei vom Konzept her auch, dass Produkte für Kinder, wie beispielsweise Spielzeug, ins Sortiment kämen. Details seien aber auch diesbezüglich noch zwischen Vorstand und Sponsoren abzustimmen. Der DKR-Ortsvorsitzende befindet sich momentan im Urlaub und war für eine Stellungnahme daher nicht zu erreichen.

Im Angebot soll sich überwiegend Second-hand-Bekleidung für Frauen, Männer aber auch Kinder befinden. Ein eventueller Überschuss bei den Einnahmen werde dann wiederum in soziale Projekte des DRK fließen, die den Bedürftigen vor Ort zugute kommen. Somit wird die Kleiderkammer ihre Ausgabestelle ab Oktober komplett in das Sozialkaufhaus verlegen, das diesen Namen allerdings nur als Projektbezeichnung trägt. Wie die Einrichtung später einmal heißen soll, gab der DRK-Sprecher noch nicht bekannt.

Abgegeben werden sollen die Altkleider weiterhin an der bisherigen Stelle, der Kleidekammer des DRK im Gebäude der ehemaligen Jakobischule. Das Aufsplitten in Annahme- und Ausgabeort sei untern anderem aus hygienischen Gründen erfolgt, so der DRK-Mann.

Von Uwe Goerlich

Pressebericht aus der Allgemeinen Zeitung vom 28.08.2014

30. August 2014 12:57 Uhr. Alter: 3 Jahre