Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

DRK-Blutspendeaktion für Unternehmen

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 12.11.2013

Lüdinghausen
 

Vom Arbeitsplatz auf die Liege.

131 Blutspender, darunter 16 Erstspender, haben an der Premiere der DRK-Aktion im alten Lüdinghauser Landratsamt teilgenommen. Die rund 25 größten Unternehmen und Verwaltungen waren vom DRK-Ortsverband angesprochen worden. Die Aktion soll auf jeden Fall wiederholt werden.

Premiere in der Steverstadt: Zum ersten Mal hatte das Deutsche Rote Kreuz einen Blutspendetermin für Unternehmen organisiert. 131 Spender ließen sich am Montag im ehemaligen Landratsamt einen halben Liter Blut entnehmen, davon 16 Erstspender. Die große Mehrzahl von ihnen waren von ihren Arbeitgebern auf diese Aktion aufmerksam gemacht worden.

„Das ist für den Start ein gutes Ergebnis“, meinte Gerd Krämer vom DRK-Ortsverband Lüdinghausen-Seppenrade, der in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert und die Idee zu dieser Aktion hatte. Die „etwa 25 größten Betriebe und Verwaltungen“ in der Stadt, so Krämer, waren gebeten worden, ihre Mitarbeiter auf diese Aktion hin anzusprechen.

Eineinhalb Stunden nach Beginn der Aktion hatten bereits 25 Spender Blut gelassen. Beeindruckt war Monika Kurpanek vom DRK-Blutspendedienst West von der Zahl der Erstspender unter ihnen – mit sieben war es fast jeder Dritte. „Das ist schon enorm“, so die Sendenerin. Sie war eine von 15 meist weiblichen Betreuern, die sich um die Spender kümmerten – von der Anmeldung über die Blutentnahme bis zum Speiseraum, wo es morgens Kaffee und belegte Brötchen, ab Mittag Kartoffelsalat und Würstchen gab.

Etwa eine Dreiviertelstunde hatte Maike Weide im Warteraum verbracht, bevor sie ihr Blut spenden konnte. „Das ist normal“, so die 20-jährige Studentin aus Lüdinghausen, die regelmäßig Blut spendet. Sie war einer der wenigen Spender, die nicht über ein Unternehmen zum Spenden gekommen war. Auch Matthias Olk spendet regelmäßig, dieses Mal aber kam er direkt vom Arbeitsplatz. Der 29-Jährige verdient seine Brötchen bei der Sparkasse. „Ich finde die Aktion sehr gut. Auf diese Weise kann man vielleicht ein paar Spender mehr motivieren.“ Maria Böckenholt von der Volksbank Lüdinghausen-Olfen geht ebenfalls seit Jahren zum Blutspenden – „wenn es geht, vier Mal im Jahr“, so die 60-Jährige. „Heute ist es etwas kompakter“, antwortet sie auf die Frage, ob es einen Unterschied zu den regelmäßig angebotenen Terminen gebe.

Ob sich die Resonanz auf das Blutspende-Angebot für Unternehmen weiter erhöht, wird die Zukunft zeigen. Gerd Krämer: „Das ist nur der Auftakt. Wir werden die Aktion wiederholen.“ Wann und wo die Zweitauflage stattfinden wird, stehe jedoch noch nicht fest.

► Das unter den Blutspendern ausgeloste BMW-Wochenende des Autohauses Tenberge gewann Hubert Wittwer aus Lüdinghausen

Von Christian Besse

13. November 2013 17:06 Uhr. Alter: 4 Jahre