Sie sind hier:  » 

282 Menschen kamen zur Blutspende in die Marienschule

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 21.07.2013

Seppenrade
 

Die leckersten Brötchen.

Wenn es ums Blutspenden geht, ist auf die Seppenrader Verlass. 282 Menschen kamen dafür am Freitag in die Mariengrundschule.

Sehr zufrieden waren die Verantwortlichen des DRK-Ortsverbandes Lüdinghausen-Seppenrade mit dem Blutspendetermin in der Mariengrundschule am Freitagabend. 282 Spenderinnen und Spender, darunter neun Erstspender, waren trotz der sommerlichen Hitze und des Ferienbeginns dem Aufruf gefolgt, Blut für verletzte und kranke Mitmenschen zu spenden. Vor allem viele junge Leute waren erschienen, so die Verantwortlichen mit Blick auf die Spenderliste. Es war die beste Beteiligung in diesem Jahr und für einen Sommertermin sehr gut besucht, war vom Blutspendedienst zu hören. Dr. Wolfgang Frank, zweiter Vorsitzender des DRK-Ortsverbands, sprach vielen Spendern aus der Seele, als er bei seinem Besuch sagte, dass es beim Blutspendetermin in Seppenrade immer die leckersten Brötchen zur Stärkung im Anschluss an die Spende gebe. Markus Wittkemper darf sich zudem über ein Essen in der Gaststätte Naundrups Hof freuen, denn er gewann den Gutschein, der verlost wurde.

Von Michael Beer

22. Juli 2013 01:03 Uhr. Alter: 5 Jahre