Sie sind hier:  » 

Aktive des DRK besuchten Stationen des Altenheims

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 26.12.2013

Senden
 

Senioren weihnachtliche Freude bereitet.

Aus gesundheitlichen Gründen können immer weniger Bewohner des Altenheims an der zentralen Weihnachtsfeier im Haus teilnehmen. Deshalb besuchten Mitglieder des DRK die Senioren an Heiligabend auf den einzelnen Stationen.

Seit 1980 ist es Tradition, dass Aktive des DRK an Heiligabend den Seniorinnen und Senioren im Altenheim St. Johannes einen Besuch abstatten. Auch in diesem Jahr waren mit dem Vorsitzenden Alfred Holz, dem stellvertretenden Vorsitzenden Franz Wilfling, Rüdiger Goltz, Siegmar Kockjeu, Maria Brodherr, Elisabeth Goltz, Erika Rieger, Elisabeth Steigerwald und Friedel Flaake wieder neun Rotkreuzler in die Münsterstraße gekommen, um den Bewohnern des Altenheimes zu Weihnachten Freude zu bereiten.

Anders als in den vergangenen drei Jahrzehnten gab es dieses Mal allerdings keine zentrale Feier im Gemeinschaftsraum „Sonnenklause“. Stattdessen machten sich die DRKler in drei Gruppen auf den Weg durch die einzelnen Wohnbereiche, um dort Geschichten vorzulesen und gemeinsam mit den Senioren Weihnachtslieder zu singen.

Der Grund für das geänderte Konzept liegt in der veränderten Altersstruktur der Bewohner: Die Entwicklung, dass die Deutschen immer älter werden, ist auch im Altenheim St. Johannes zu spüren. So konnten im vergangenen Jahr nur etwa 40 der insgesamt 99 Senioren an der Weihnachtsfeier teilnehmen. Den anderen war es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich.

Für sie waren auf den einzelnen Stationen eigene Weihnachtsfeiern vorbereitet worden.

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, waren der DRK Ortsverein Senden und die Heimleitung übereingekommen, die Weihnachtsfeier in diesem Jahr gleich in die Wohnbereiche zu verlegen.

„Eine gemeinsame Feier in einem Raum ist natürlich einfacher zu organisieren“, resümierte Franz Wilfling. Aber es mache keinen Sinn, eine Veranstaltung durchzuführen, ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse der alten Menschen zu nehmen.

29. Dezember 2013 15:22 Uhr. Alter: 4 Jahre