Sie sind hier:  » 

80 Spender waren gestern zum Sondertermin in der Hauptschule erschienen.

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 04.08.2013

Billerbeck
 

DRK zapft Ferien-Spendern dringend benötigtes Blut ab.

Am gestrigen Sonntag fand ein Blutspende-Sondertermin in der Don Bosco Hauptschule statt. DRK-Ortsgruppenleiter Willi Eifert auf die Frage, weshalb es diesen Sonder-Blutspendetermin gab, im Gespräch mit unserer Zeitung: „Ohne diese Sondertermine ist der Blutbedarf in den Ferien nicht aufrecht zu erhalten“.

Vor 14 Tagen gab es schon den „normalen“ Spendetermin mit 277 Spendern. Außergewöhnlich ist der Termin an einem Sonntag durchaus. Aber so kann man die Menschen ansprechen, die berufstätig sind und zu den normalen Spendeterminen nicht erscheinen können. Dem pflichtete der zweite Vorsitzende des DRK Billerbeck, Dr. Hubert Gödde, bei. Er betont eindringlich: „Es sind einfach viel zu wenig Blutkonserven da. „Wir brauchen den Lebenssaft dringend!“.

Von Manfred van Os

7. August 2013 14:17 Uhr. Alter: 5 Jahre