Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Rund 60 Erzieher treffen sich am 22. Oktober

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 11. 10. 2012

Havixbeck
 

Kitas schließen für einen Tag.

Die Kindergärten schließen nach den Ferien für einen Tag ihre Türen – zum Wohl der Kinder: Dann nämlich steht der „Erzieherinnentag“ auf dem Programm, ein Treffen, das zur Qualitätssicherung beitragen soll.

Um die 60 Erzieherinnen und Erzieher aus Havixbeck und Hohenholte werden am ersten Montag nach den Herbstferien (22. Oktober) in der Kita von Galen zu einem Fortbildungstag zusammenkommen. Die Einrichtungen sind dann geschlossen, in der DRK-Kita wird aber eine Notgruppe eingerichtet. „Der Termin steht schon lange fest, wir haben die Familien ganz früh informiert“, sagt Anja Wesselmann, Leiterin des Familienzentrums. Dieser „Erzieherinnentag“ finde ein Mal im Jahr statt, Probleme bei der Betreuung der Kinder habe es noch nicht gegeben.

Yvonne Storcks (Awo-Kita), Michaela Degenkolbe (Kommunale Kita), Wiltrud Allendorf (St. Georg Hohenholte) und Anja Wesselmann sitzen in einem Büro des Familienzentrums zusammen und erläutern im Gespräch mit dieser Zeitung, warum ihnen dieses Treffen mit allen Kolleginnen und auch einigen Kollegen so wichtig ist. „Wir tauschen uns gegenseitig aus.“ „Wir holen uns Anregungen von den anderen: Wie macht ihr das?“ „Es geht darum, die Qualität zu sichern.“ Diese Sätze fallen an diesem Oktobermorgen. Doch das Reden über die Erfahrungen, die die jeweiligen Kollegen gemacht haben, ist natürlich nur ein Bestandteil dieses Fortbildungstages.

„Vom Sinn und Unsinn der Beobachtungsverfahren in der Kita“ – dieser Satz steht als Überschrift über dem Erzieherinnentag. „Beobachtungsverfahren“ sind in Kindertageseinrichtungen gesetzlich vorgeschrieben: Die Erzieherinnen müssen die Entwicklung eines jeden Kindes dokumentieren. Als Referent zu diesem Thema wurde Jesaja Michael Wiegard eingeladen. Er arbeitet als freier Berater der „theococonsult-agentur für Bildung, Schulung und Beratung“. Neben grundsätzlichen Fragen zur Sinnhaftigkeit dieser Beobachtungen stehen exemplarische Verfahren als geeignete Instrumente zur Durchführung im Mittelpunkt.

Überdies wird das Thema „Sexualität in der frühen Kindheit“ im Fokus stehen. Julia Nückel, Mitarbeiterin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, wurde zur Vertiefung dieses Themenkomplexes eingeladen. Cilly Lütke-Enking, Leiterin des TiFF in Havixbeck, wird zudem über das Trommeln mit Kinder informieren.

Von Bettina Laerbusch

12. Oktober 2012 13:40 Uhr. Alter: 5 Jahre