Sie sind hier:  » 

Jugendrotzkreuz gründet neue Gruppe

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 30.10.2012

Herbern
 

Kinder so früh wie möglich an Erste Hilfe heranführen.

Das Jugendrotkreuz Herbern gründet eine neue Kinder-Gruppe. Erste Interessierte fanden sich am Montag im DRK-Heim zu einer ersten Übungsstunde ein.

„Wir finden es gut, anderen helfen zu können“, sind sich Simon (8) und Louis (10) einig. Leni und Mia schauen sich zunächst lieber ein wenig zurückhaltend um. Die vier Kinder sind am Montagnachmittag ins DRK-Heim gekommen, um sich über das Jugendrotkreuz zu informieren und vielleicht dort dauerhaft mitzumachen. Die Initiative für diese Aktion hatten Dörte Kaufmann und Paul Disse ergriffen.

„Die Sicherheit kommt noch“, sagt Jugendrotkreuzleiter Peter Koch mit Blick auf die schüchternen Mädchen. In der Gruppenarbeit wachse das Selbstbewusstsein.

„Wisst ihr eigentlich, wie lang eine Verbandwickel ist?“ Von einem bis 2,50 Meter lauteten die Tipps der Kinder. „Dann schaut doch einfach mal auf eine verpackte Mullbinde“, empfiehlt Dörte Kaufmann. Rasch holt sie das Übungsverbandmaterial heran und Louis ließt: „Ups, vier Meter steht dort. Da habe ich mich mit einem Meter wohl leicht verschätzt.“ Anschließend durften sich alle gegenseitig mit professioneller Hilfe und Unterstützung einen Handverband anlegen. „Unser Ziel ist es, die Kinder so früh wie möglich und altersgerecht an die Erste Hilfe heran zu führen“, erläutert Peter Koch. Daneben stehen Themen wie Soziales, Gesundheit und Umwelt im Blickpunkt, Teamwork und gute Laune sollen dabei an erster Stelle stehen. „Wir gehen auch mal ins Kino, essen Eis oder machen Ausflüge“, verspricht der Jugendrotkreuzleiter.

Künftig wird sich der Nachwuchs des Jugendrotkreuz Herbern an jedem Freitag von 15.30 bis 17 Uhr im DRK-Heim treffen. Interessierte sind jederzeit willkommen.

1. November 2012 14:34 Uhr. Alter: 6 Jahre