Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Erstspender weiter gesucht

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 23. 01. 2012

Lüdinghausen
 

Erstspender weiter gesucht.


„Die Blutspende ist das Herzstück des DRK, weil sie unmittelbar mit dem Menschen in Berührung kommt. Blutspende ist ein Akt der Solidarität, die erheblich zu mehr Menschlichkeit beiträgt“, sagte Jo Weiand, Vorsitzender des DRK-Ortsverbandes Lüdinghausen-Seppenrade bei der Ehrung langjähriger Spender im DRK-Heim am Sonntagmorgen.

Es sei imponierend für die Stadt, dass so viele Menschen durch ihre Spende Hilfe zeigen. Die Zahlen seien zwar leicht rückläufig, aber trotzdem immer noch auf einem sehr hohen Niveau, so Weiand. „Seppenrade hat vor 14 Tagen mit einem tollen Ergebnis vorgelegt. Da wollen wir beim nächsten Termin in Lüdinghausen am Dienstag, 24. Januar, nachziehen. Dank an die Schulen und die vielen Helfer für die Unterstützung“, sagte Weiand, der anschließend recht kritische Worte an Stephan Kortmann vom Blutspendedienst in Münster folgen ließ. „Die hauptberuflichen Kräfte des Blutspendedienstes müssten ein wenig flexibler werden. Es kann nicht angehen, dass in Seppenrade Spender in langen Schlangen fast eine Stunde auf einen Termin beim DRK-Arzt warten müssen. Die Erfahrung hat doch gezeigt, dass in Seppenrade und Lüdinghausen immer mit positiven Entwicklungen gerechnet werden muss“, ließ Weiand Dampf ab.<//font>

Stephan Kortmann, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Blutspendedienst in Münster, legte interessante Zahlen vor und erläuterte Änderungen für 2012. Von 991 Erstspendern im Kreis kämen 119 aus Lüdinghausen und Seppenrade. Wichtig sei es, junge Leute für die Blutspende zu gewinnen, da einer aus der älteren Generation durch vier Neuspender ersetzt werden müsse. Kortmann stellte den neuen Spendeausweis vor, der bei einigen Jubilaren auf Skepsis stieß. „Wer seinen alten Ausweis behalten möchte, kann das tun. Mit dem neuen Ausweis ist eine Spende aber bundesweit möglich“, sagte Kortmann, der allen ehrenamtlichen Helfern des Ortsverbandes dankte und die Jubilare bat, Freunde und Bekannte zum nächsten Termin, der am morgigen Dienstag (24. Januar) von 16.30 bis 20.30 in der Hauptschule an der Ludgeriestiege 4 in Lüdinghausen stattfindet, mitzubringen.
Für mehrfache unentgeltliche Blutspenden wurden abschließend die Jubilare von Marlies Nolte, Erika Zilian, Jo Weiand und Stephan Kortmann mit Urkunden und Ehrennadeln sowie einem kleinen Präsent geehrt.

 

VON MICHAEL BEER

29. Juli 2012 15:46 Uhr. Alter: 5 Jahre