Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

Rekordbeteiligung beim Sportfest für die Kleinsten

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 27. 08. 2012

Senden
 

Mit Feuereifer dabei: Die kleinen Sportler zeigten in vier Disziplinen große Leistungen.

Der Aufwand, das große Sportfest für die kleinen Teilnehmer zu stemmen, hat sich gelohnt. Der ASV Senden und der DRK-Kindergarten Am Schloss verzeichnen einen Rekord mit 106 Teilnehmern.

Angefeuert von Eltern und Zuschauern läuft die kleine Juliane den 30-Meter-Sprint. Während der Vater neben der Strecke mitrennt, steht die Mutter mit der großen Schwester im Ziel und winkt. Danach geht es gleich weiter zum Weitsprung, wo bereits andere Kinder zeigen, was sie können. Jeder Sprung wird mit Applaus bedacht und auch die ganz Kleinen trauen sich den Satz in die Sandgrube mit der Mutter an der Hand. Beim Kleinkindersportfest am Samstag im Sportpark Senden ging es hoch her.

Im Vierkampf traten die Sportler an und absolvierten neben Sprint und Weitsprung noch das Werfen und den 100-Meter-Lauf. In Zusammenarbeit mit dem DRK-Bewegungskindergarten hatte der ASV Senden den großen Tag für die ganz Kleinen organisiert.

Sportabzeichenbeauftrager Herbert Zicklam freute sich über die Rekordbeteiligung von 106 Teilnehmern. „Ein bisschen stressig“, gestand er, lief aber sichtlich fröhlich über den Sportplatz. „Jeder kann mitmachen und jeder bekommt eine Urkunde und eine kleine Überraschung“, erklärte er.

Bereits zum 23. Mal sportelt der Nachwuchs um die Wette. Ins Leben gerufen hatte Mitte der 1980er Jahre Ingeborg Kleuter dieses Sportfest als Ausgleich für die Zwei- bis Siebenjährigen, weil diese das Sportabzeichen noch nicht ablegen dürfen.

Ihr Nachfolger Zicklam war am Samstag dankbar für die Unterstützung von den vielen ehrenamtlichen Helfen beim Messen und Zeitstoppen, in der Küche und bei der Ergebnisauswertung. Die hervorragende Organisation wurde auch in der durchweg positiven Resonanz der Eltern deutlich, die am Ende mit den zufriedenen Kindern zum gemeinsamen Abschluss in die Steverhalle gingen.

„Die Logistik nimmt uns wochenlang in Anspruch, aber es lohnt sich“, strahlte Zicklam. „Der Dank und die Anerkennung der Eltern und die Begeisterung der Kinder sind das Wichtigste“, betonte das Orga-Team.

Von Lisa Bolz

29. August 2012 13:42 Uhr. Alter: 6 Jahre