Sie sind hier:  » 

Hermann Gödde wird 80 Jahre alt

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 05. 07. 2012

Seppenrade
 

Urgestein der DRK-Arbeit.

Ein Urgestein der Rot-Kreuz-Arbeit im Rosendorf feiert heute seinen runden Geburtstag: Hermann Gödde wird 80 Jahre alt. Der Name des Jubilars ist eng mit den Erfolgen der Blutspende-Aktionen, aber auch mit der Gesamtentwicklung des Roten Kreuzes im Rosendorf verbunden.

Bereits seit dem 13. März 1959 gehört Hermann Gödde dem DRK-Ortsverein Seppenrade an. Ein Jahr später übernahm er die Gruppenführung, 1966 wurde ihm die Zugführung übertragen. Das Amt des Bereitschaftsführers bekleidete Hermann Gödde von 1970 bis 1987.

In zahlreichen Funktionen und Ämtern engagierte sich Gödde über Jahrzehnte hinaus, in erster Linie bei der Organisation der Blutspendetermine. Sein Engagement hat wesentlich zu den hohen Blutspenderzahlen beigetragen.

Aber auch als Ausbilder für Lebensrettende Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe setzt sich Gödde ein. Nicht zuletzt seiner Beharrlichkeit, seinem Fleiß und gelegentlich auch seiner Raubeinigkeit ist es zu verdanken, dass das DRK in Seppenrade über ein großzügiges Heim verfügt. Dieses Engagement wurde mehrfach gewürdigt: mit der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes und dem Ehrenamtspreis der Stadt.

Von Werner Storksberger

8. August 2012 11:59 Uhr. Alter: 6 Jahre