Sie sind hier:  » 

Wichtige Aufgabe: Ausbildung der Arbeitskräfte

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 29. 04. 2012

Nottuln
 

Mareike Herbst, Medizinerin in Nottuln, ist dem DRK eng verbunden.

„Für das DRK habe ich schon mit zwölf Jahren zu Blutspendeterminen Würstchen gebraten“, erinnert sich Mareike Herbst schmunzelnd an ihre erste ehrenamtliche Tätigkeit für das Deutsche Rote Kreuz. Damals hat sie die Arbeit ihrer Eltern unterstützt. Heute ist sie als DRK-Ärztin im Vorstand des DRK-Ortsverbands Nottuln aktiv.

Am 28. September letzten Jahres wurde sie von den Mitgliedern offiziell in das Ehrenamt gewählt. Als Gast habe sie zuvor schon seit 2009 an den Vorstandssitzungen und Dienstabenden teilgenommen, erzählt die Medizinerin, und nach Absprache mit ihrem Amtsvorgänger Dr. Gerd Baumeister bereits das Amt der DRK-Ärztin ausgeführt.

In erster Linie gehört dazu die Ausbildung der Einsatzkräfte. Spezielle Informationsabende über Diabetes, Schlaganfall, Koronare Herzerkrankungen und Pneumologische Krankheiten hat sie bereits mitorganisiert, damit die Nottulner Rettungssanitäter den Patienten im Einsatzfall kompetent helfen können. Dazu kommt die aktive und passive Teilnahme der Nottulner Rotkreuzärztin an Blutspenden und der intensive Austausch mit den Helfern des Blutspendedienstes und der Seniorenarbeit. Ebenfalls beteiligt sich Mareike Herbst an kreisweiten Übungen, die vom leitenden Notarzt Dr. Hans-Georg Schonlau organisiert werden.

Auch mit Betriebsärztin Dr. Petra Schladitz arbeitet Mareike Herbst im Bereich des DRK-Kindergartens zusammen. Extras, wie etwa das Angebot eines Erste-Hilfe-Kurses für Kinder zum Sommerfest der Hummelbierker, bietet sie gelegentlich außerdem an.

Ideen für die Rotkreuzarbeit hat Mareike Herbst noch viele, aber die Zeit fürs Ehrenamt wird schließlich auch von ihrem Beruf als Nottulner Hausärztin eingeschränkt. „Ich würde mir wünschen“, so die engagierte Ärztin, „dass sich in Nottuln wieder eine Jugend-Rotkreuz-Gruppe gründet.“ Dafür fehle zurzeit aber eine Gruppenleitung, bedauert sie und weist schon auf den Informationsabend für an der Rotkreuz-Arbeit-Interessierte am 29. Mai um 20 Uhr im DRK-Vereinsheim hin.

In die Aufgaben und Tätigkeiten des DRK können Nottulner auch auf der Homepage www.drk-nottuln.de Einblick nehmen, erinnert die Ärztin.

Von Marita Strothe

7. August 2012 12:02 Uhr. Alter: 6 Jahre