Sie sind hier: Aktuelles » 

Spendenkonto:
SparkasseWestmünsterland
IBAN: DE06401545300000002857
BIC: WELADE 3W XXX

DRK will die Kleiderkammer erhalten

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 03. 04. 2012

Lüdinghausen
 

DRK will die Kleiderkammer erhalten.

Nach 35 Jahren schließt der DRK-Ortsverein Lüdinghausen-Seppenrade seine Kleiderkammer. In neuen Räumen und mit neuem Konzept will man aber das Angebot so bald wie möglich wieder aufnehmen.

In jedem Ende steckt ein neuer Anfang. Das trifft auch für die Schließung der DRK-Kleiderkammer zu. Nach 35 Jahren muss die Einrichtung aus Gründen des Brandschutzes aus dem Keller des Hauses Westerholt ausziehen (die WN berichteten). Aber: Die Kleiderkammer soll mit einem zeitgemäßen Konzept weitergeführt werden. Das ist einstimmiger Beschluss des Vorstandes des DRK-Ortsvereins Lüdinghausen-Seppenrade.

Gemeinsam mit Vertretern des Vorstandes musste Elsa Tenvorde jetzt „den Schlüssel umdrehen“ und über einen entsprechenden Aushang die betroffenen Interessenten (Spender wie Nutzer) informieren. Bereits im Vorfeld hatte eine Begehung der Räumlichkeiten gemeinsam mit Bürgermeister Richard Borgmann und der Beigeordneten Christine Karasch stattgefunden.

Elsa Tenvorde hat vor knapp 35 Jahren mit dem Aufbau der DRK-Kleiderkammer begonnen. Seit dieser Zeit betreut sie mit „ihrer Mannschaft“ dieses wichtige Aufgabenfeld. „Allein im vergangenen Jahr haben sechs Helferinnen und Helfer rund 8500 Kleidungsstücke an 1245 Personen ausgegeben. Das zeigt, dass der Bedarf einfach da ist“, so Elsa Tenforde. Insofern fühlt sie sich mit ihrer Mannschaft von dieser Zäsur besonders getroffen.

Durch die unverzügliche Umsetzung der Entscheidung von Stadt- und Kreisverwaltung zur sofortigen Schließung sieht sich das DRK in Zugzwang, schnellstmöglich das bisherige Konzept der DRK-Kleiderkammer zu überdenken und neue Räumlichkeiten zu finden. Diese sollten einerseits gut erreichbar und andererseits auch das Kriterium einer gewissen Diskretion erfüllen. „Insofern können wir leider noch nicht sagen, wie lange wir ohne funktionierende Kleiderkammer auskommen müssen“, so Vorsitzender Jo Weiand. Der Vorstand appelliert daher an die Öffentlichkeit, „uns bei der Suche nach einem neuen Standort zu unterstützen. Sowohl Vorschläge für neue Räumlichkeiten wie auch Hinweise von Interessierten, die bei der Annahme und Ausgabe von Kleidungsstücken helfen haben, sind willkommen.“

►  Hinweise an: E-Mail: verwaltung@drk-luedinghausen.de, '1 92 19. Bei größeren Kleiderspenden kann auch die Übergabe vereinbart werden.

6. August 2012 19:42 Uhr. Alter: 5 Jahre